ABER JETZT ERST RECHT: KINDERGARTENFOTOGRAFIE

Immer wieder wurde ich von meinen Familien angesprochen, warum ich nicht auch Kindergartenfotografie anbiete. Ich antwortete immer sowas wie "zu kompliziert, zu aufwendig mit der Zuordnung oder schwierig mit den Eltern". Aber da mir viele Eltern auch erzählt haben, dass sie so unglücklich mit ihren Kindergartenfotos sind, habe ich mich dem Thema dann doch angenommen.

Mit einer ehemaligen Kollegin, mittlerweile guten Freundin, habe ich die letzen Monate zusammen die "kleine augenblicke" GbR gegründet, eine Software gefunden, die eine problemlose und digitale Zuordnung ermöglicht, kreative und moderne Hintergründe gestaltet, eine Homepage entworfen und vieles mehr. Die Arbeit im Team macht besonders Spaß. Als Fotografin ist man ja oft auf sich alleine gestellt und macht alles mit sich aus. Zu zweit können wir uns nicht nur die Aufgaben aufteilen, auch über viele Dinge austauschen und diskutieren. Glücklicherweise sind wir auf einer Wellenlänge, das vereinfacht natürlich vieles.

Auch die Arbeit vor Ort läuft im Team einfacher. Denn eine Person von uns kümmert sich um die kleinen Models, geht auf sie ein, um die erste Hürde zu nehmen und auf das Shooting vorzubereiten. Die andere konzentriert sich auf das Fotografieren und Animieren.

Die ersten Kindergärten sowie Grundschulen in Köln und Umgebung sind nun fotografiert, das System läuft und meine Bedenken bzw. Vorurteile verworfen. Jetzt freuen wir uns nach den Sommerferien auf weitere Kinder.

Psst..weitersagen!